header banner
Default

Bitcoin: Warum ist der Preis von Bitcoin gestern gesunken?


  • Die Volatilität und das Handelsvolumen befinden sich beim Bitcoin auf einem historischen Tiefstand. Dementsprechend war es für die Bitcoin-Bären ein leichtes, den Preis unterhalb der 29.000 USD-Marke zu befördern.
  • Bitcoin ist gerade dabei, einen monatelang bestehenden Widerstandsbereich nach unten hin zu durchbrechen. Im Zusammenhang mit den nicht allzu bullischen Meeting-Minutes ist Bitcoin im Preis gefallen.

Bitcoin bricht dynamischen Widerstand

Der Bitcoin-Preis verzeichnete heute einen Kursrückgang von etwa 2,8 Prozent und erreichte mit 28.400 US-Dollar einen neuen lokalen Tiefpunkt. Der BTC-Preis befindet sich nun an einem wichtigen Wendepunkt. Laut des erfahrenen Händlers Peter Brand ist die 29.000 USD-Marke das entscheidende Preisniveau für Bitcoin. Er teilte das folgende Diagramm auf Twitter:

BTC/USD, Quelle: TradingView
BTC/USD, Quelle: TradingView

Es hat sich seit Anfang des Jahres eine dynamische Trendlinie gebildet, welche bislang zweimal vom BTC-Kurs positiv getestet wurde. Nun scheint es aber, als könnte der dynamische Widerstandsbereich das erste Mal in diesem Jahr brechen.

Futures Märkte sorgen für BTC-Liquidierungen

Der Bitcoin-Futures-Markt hat eine Schlüsselrolle für die jüngste Korrektur gespielt. Laut Daten von Coinglass wurden in den letzten drei Tagen Long-Positionen im Wert von über 80 Millionen US-Dollar liquidiert.

BTC-Liquidierungen, Quelle: Coinglass
BTC-Liquidierungen, Quelle: Coinglass

Das offene Interesse hatte sich zuletzt schnell aufgebaut, ehe der BTC-Preis einbrach. Deshalb war auch der Long-Squeeze nur eine Frage der Zeit.

Zu bedenken ist, dass der gesamte Krypto-Markt so illiquide ist, wie schon lange nicht mehr. Daher ist BTC viel anfälliger für größere Preisschwankungen. Laut Kaiko-Daten ist das BTC-Handelsvolumen an allen Krypto-Börsen auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren gesunken.

FED-Meeting Minutes als treibender Faktor der Korrektur?

Natürlich gibt es neben der verschwindend niedrigen Volatilität auch weitere Gründe für den Kursverfall. So konnten wir gestern die FED-Meeting-Minutes mit Spannung nachverfolgen und einige wichtige Erkenntnisse erlangen:

Die FED sagt, dass die Inflation inakzeptabel hoch sei und weist darauf hin, dass weitere Schritte erforderlich sein könnten, um sicherzustellen, dass der durch die Inflation getriebene Preisdruck nachlasse.

Während Experten im Jahr 2023 keine Rezession erwarten, gehen sie davon aus, dass sich das Wirtschaftswachstum im Zeitraum 2024 bis 2025 verlangsamen wird.

Die amerikanische Zentralbank sagt, dass es allmählich zu einer Verlangsamung der wirtschaftlichen Aktivitäten gekommen sei. Obwohl die Inflation seit Mitte letzten Jahres moderat ist, liegt sie aber immer noch deutlich über dem Zielwert von 2 Prozent.

Auch wenn es nicht direkt thematisiert wurde, können wir aus der Konferenz herleiten, dass die Zinspolitik weiterhin aggressiv durchgezogen wird und tendenziell auch der Leitzins noch einmal angezogen wird. Für Risiko-Assets wie Bitcoin sind diese Nachrichten natürlich schlecht, denn der Werdegang der Kryptowährung hängt eng an der Geldpolitik.

Fazit zur Korrektur beim Bitcoin

Aktuell ist es nicht leicht, Bitcoin-Investor zu sein. Die Kryptowährung befindet sich nach dem starken Aufwärtstrend Anfang des Jahres bereits seit vielen Wochen in einer Seitwärtsphase.

Auch wenn der Bitcoin nun einen monatelangen Aufwärtstrend bricht und aufgrund der Meeting-Minutes das Potential für eine Korrektur definitiv gegeben ist, befindet sich Bitcoin fundamental auf dem richtigen Weg.

Die BTC Hash-Rate bildet steig neue Allzeithochs, das Netzwerk läuft wie gewohnt rund und wird von den Menschen genutzt. Zudem wird das Angebot an nativen Währungseinheiten am Markt durch langfristig gesinnte Investoren deutlich eingeschränkt.

Bitcoin Prognose: BTC Entwicklung bis 2023, 2025 und 2030

Für unsere aktuelle Bitcoin Prognose analysieren wir die Charts, das Momentum am Markt sowie die fundamentalen Daten. Außerdem blicken wir auf das kurzfristige, mittelfristige und langfristige Potential von Bitcoin für die Jahre 2023, 2025 und 2030.

Paul Roth

Sources


Article information

Author: Melinda Owens

Last Updated: 1698202922

Views: 1328

Rating: 4.8 / 5 (44 voted)

Reviews: 85% of readers found this page helpful

Author information

Name: Melinda Owens

Birthday: 1932-10-13

Address: 1455 David Vista, South Brianfort, NY 70640

Phone: +4504123491538928

Job: Graphic Designer

Hobby: Sailing, Chocolate Making, Sewing, Painting, Playing Chess, Yoga, Ice Skating

Introduction: My name is Melinda Owens, I am a expert, venturesome, courageous, unwavering, bold, proficient, vivid person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.