header banner
Default

Ein Vorgeschmack auf eine ETF-Falschmeldung: Bitcoin steigt auf 30000 Dollar


Bitcoin springt auf 30.000 Dollar - ETF-Falschmeldung gibt einen Vorgeschmack

Beflügelt von der Hoffnung auf einen ersten Spot-ETF in den USA sprang der Bitcoin am Montag fast 10% nach oben auf über 30.000 US-Dollar. Die Nachricht, dass die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC dem Antrag auf einen Bitcoin Spot-ETF von BlackRock stattgegeben hat, sorgte kurzzeitig für eine massive Bewegung. Allerdings hat sich im Nachhinein herausgestellt, dass es sich dabei um eine Falschmeldung handelte. Doch der Anstieg gibt einen Vorgeschmack, auf das, was kommt, wenn der ETF schließlich abgesegnet wird. Durch einen ETF dürfte sich der Zulauf in die größte Kryptowährung der Welt erhöhen.

Ein schneller Anstieg des Bitcoin-Kurses um 10 % am Montag gab Händlern einen Einblick in die möglichen Auswirkungen einer bevorstehenden Entscheidung der US-Börsenaufsichtsbehörde, so Bloomberg. Die SEC entscheidet darüber, ob börsengehandelte Fonds, die direkt in die größte Kryptowährung investieren, zugelassen werden sollen.

Bitcoin: ETF-Falschmeldung

VIDEO:

Eine irrtümliche Meldung, dass BlackRock die Genehmigung zur Auflegung eines Spot-ETF erhalten habe, ließ den größten digitalen Vermögenswert am Montag schnell auf 30.000 Dollar steigen, den höchsten Preis seit März. Die Bewegung kühlte sich ab, nachdem der weltgrößte Vermögensverwalter mitgeteilt hatte, dass sein Antrag noch nicht genehmigt ist. Dennoch stieg der Bitcoin-Kurs in dieser Sitzung um 4,4 %.

BlackRock ist eines von etwa einem Dutzend Unternehmen, die versuchen, die ersten US-amerikanischen Bitcoin-ETFs anzubieten, in der Erwartung, dass die SEC ihren Widerstand gegen diese Produkte bald aufgibt. Optimisten argumentieren, dass solche Fonds dazu beitragen könnten, die Verbreitung von Kryptowährungen voranzutreiben.

„Dies war eine Art Trockenübung für das, was passieren wird, wenn diese Dinge tatsächlich genehmigt werden“, sagte James Seyffart, ETF-Analyst bei Bloomberg Intelligence. „Es gab den Händlern im Grunde ein Playbook.“In einem Beitrag für Bloomberg Television sagte Seyffart, er erwarte, dass eine Reihe von Bitcoin-Spot-ETFs bis zu einer Frist im Januar genehmigt werden.

Die Bitcoin-Schwankungen durchbrachen – wenn auch nur kurz – eine Periode geringer Volatilität, die einen Mangel an Käuferinteresse widerspiegelt. Viele Anleger haben sich nach der letztjährigen Krise und Pleiten wie der FTX-Börse, deren Mitbegründer Sam Bankman-Fried wegen eines milliardenschweren Betrugs vor Gericht steht, von ihren digitalen Münzen verabschiedet.

SEC: Falschmeldung über Spot-ETF von BlackRock lässt Kryptowährung springen
Nachrichten über einen Spot-ETF haben zuletzt einige der größten Kurssprünge beim Bitcoin ausgelöst

Short Squeeze wegen Sport-ETF

VIDEO:

Daten von Coinglass zeigen, dass in den letzten 24 Stunden Bitcoin-Positionen im Wert von 107 Mio. Dollar aufgelöst wurden, hauptsächlich von Händlern, die auf niedrigere Kurse gewettet hatten.

„Jetzt, wo wir einige Fortschritte an der ETF-Front sehen, denke ich, dass die Händler anfangen, eine baldige Genehmigung einzupreisen“, schrieb Noelle Acheson, Autorin des Newsletters Crypto Is Macro Now. Sie geht auch davon aus, dass sich einige Menschen der Kryptowährung zuwenden, um sich gegen geopolitische und wirtschaftliche Unwägbarkeiten abzusichern, die zuletzt zugenommen haben.

Die Entwicklungen bei den Spot-ETFs haben einige der größten Bitcoin-Rallyes des Jahres 2023 ausgelöst. Im Juni überschritt der digitale Vermögenswert die Marke von 30.000 US-Dollar, nachdem Schwergewichte wie BlackRock und Fidelity Investments bei der SEC die Genehmigung zur Einrichtung der Fonds beantragt hatten. Danach fiel die Kryptowährung jedoch wieder auf etwa 26.000 Dollar zurück.

Ein weiterer Schub kam Ende August, als ein US-Gerichtsurteil möglicherweise den Weg für die Umwandlung des 17,7 Milliarden Dollar schweren Grayscale Bitcoin Trust in einen ETF ebnete.

Die Rolle der SEC

VIDEO:

Die SEC ist in diesem Jahr hart gegen den Kryptosektor vorgegangen und hat sich bisher gegen Bitcoin-Spot-ETFs gewehrt und dabei Risiken wie Betrug und Manipulation auf dem Spotmarkt der digitalen Währung angeführt. Sie hat aber auch ETFs zugelassen, die Bitcoin- und Ether-Futures halten.

Die Regulierungsbehörde warnte die Menschen in einem Beitrag auf X, ehemals Twitter, nach den Bitcoin-Turbulenzen vom Montag, „vorsichtig zu sein, was Sie im Internet lesen“. Die Behörde fügte hinzu, dass „die beste Informationsquelle für die SEC die SEC ist“.

Bitcoin-Anstieg auf Jahreshoch

VIDEO:

Die Wahrscheinlichkeit und der Zeitpunkt der Zulassung von Spot-ETFs bleiben eine offene Frage. ETFs, die in Termingeschäfte auf Ether – die zweitgrößten Kryptowährung – investieren, debütierten im Oktober in den USA, konnten sich aber nicht durchsetzen. Dies war ein Rückschlag für die Argumente, dass die Verbreitung von Kryptowährungen unweigerlich zunehmen wird.

Spot-Bitcoin-ETF-Genehmigungen könnten Bitcoin auf etwa 32.000 Dollar steigen lassen, aber „die Frage ist, wie weit das noch entfernt ist und was dann bei den Höchstständen passiert? Zumindest erwarte ich nicht, dass der Coin beim ersten Test die Höchststände durchbricht“, sagte Tony Sycamore, ein Marktanalyst bei IG Australia.

Bitcoin lag am Dienstag um 10:23 Uhr in Singapur wenig verändert bei 28.322 Dollar, wobei kleinere Kryptos wie Ether und Dogecoin ebenfalls kleine Bewegungen verzeichneten. Bitcoin ist in diesem Jahr bisher um 71 % gestiegen, bleibt aber weit unter seinem Höchststand von etwa 69.000 Dollar im Jahr 2021.

FMW/Bloomberg

Sources


Article information

Author: William Hurst

Last Updated: 1698035404

Views: 1344

Rating: 3.9 / 5 (58 voted)

Reviews: 96% of readers found this page helpful

Author information

Name: William Hurst

Birthday: 1993-03-23

Address: 21597 Ryan Well Suite 257, Stephaniefurt, OH 39459

Phone: +3549073359087758

Job: Article Writer

Hobby: Beekeeping, Quilting, Photography, Tea Brewing, Chess, Astronomy, Running

Introduction: My name is William Hurst, I am a resolved, priceless, welcoming, treasured, enterprising, expert, brilliant person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.